die erste Woche

hi guys

Vielen Dank für die vielen, netten Kommentare zu meinem Blog!

Die erste Woche Auckland ist schon vorbei. Am Montag hat die Schule angefangen. Viele Formulare müssen ausgefüllt werden und alles Wichtige wird erklärt. Wir machen einen Einstufungstest. Wir, dass sind etwa 85% Asiaten, ein paar Südamerikaner, ein paar Undefinierbare und wir drei Ladys aus der Deutschschweiz. Ohne es zu wissen, setze ich mich instinktiv zu ihnen an den Tisch. Wir sind bald ein gutes Team. Yeah Jackpot!
Am Nachmittag dann die erste Lektion (an den Nachmittagen haben wir nur 2 Stunden Schule). Ich komme gut mit im Unterricht und fühle mich gut aufgehoben. Wir sind 4-5 Schüler in meiner Klasse. Natürlich viele Asiaten (China, Japan und Thailand) aber auch jemand aus Brasilien. Sie sind alle sympathisch, nur ist es manchmal schwierig sie zu verstehen, sprechen sie jetzt wirklich englisch oder war das eben japanisch? Mit den beiden, oben erwähnten Damen aus der Region Zürich spreche ich Schweizerdeutsch. Ja das ist nicht besonders optimal. Aber in der Schule sprechen wir ausschliesslich englisch. Das kann sehr anstrengend sein. Danach in seiner Muttersprache sprechen zu können, ist sehr gut tuend. Da wir aber auch bereits andere Bekanntschaften geschlossen haben, reden wir auch ausserhalb der Schule oft englisch.

Diesen Samstag ist ein ganz grosser Traum von mir in Erfüllung gegangen!
Um acht Uhr ging es los. Knapp drei Stunden Fahrt in einem engen Van. Dann endlich waren wir da. Unter der kompetenten Führung von Hugh haben wir Hobbington entdeckt. Seit vielen Jahren bin ich „Herr der Ringe“ und “ der Hobbit“ Fan. Durch diese Filme habe ich auch meine Liebe zu Neuseeland entdeckt. Hobbington ist das erhaltenen Filmset eines Hobbit-Dorfs der sechs Tolkien-Filme. Es befindet sich auf dem Gelände einer riesigen Schaffarm.
Es sieht haargenau so aus wie im Film. Ich bin begeistert, ja geradezu enzückt. Es ist fantastisch, sich das anschauen zu dürfen. Ihr versteht das vielleicht nicht, aber für mich ging wirklich ein Traum in Erfüllung. So, jetzt wisst ihr was bei mir so abgeht. Ich melde mich bald wieder.

Wie immer habe ich zum Abschluss eine paar Fotos für euch.

ganz liebe Grüsse, aus dem momentan nicht so kalten Auckland

Bettina (11.09.16)

 

dscf1530

dscf1519

dscf1508

img-20160910-wa00001

 

3 Gedanken zu „die erste Woche“

  1. Es freut mich, dass du gut angekommen bist, fleissig Englisch lernst und schon in kurzer Zeit ein Traum in Erfüllung gegangen ist. Wow!
    Mach weiter so. Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.